Bürgerinformationen

Auf dieser Seite werden die wichtigsten Verknüfungen (Links / URLs) dargestellt um den Bürgern einen einfacheren zugang zu den wesentlichen Informationen anzubieten.


Bürgerinformationssystem der Gemeinde Windeck.


Petition gegen das Fällen der Bäumen an der Siegpromenade.


Straßen- und Wegekonzept der Gemeinde Windeck


Kommunalabgabengesetz für das Land NRW (KAG)

Von besonderem Interesse für die Bürger sind hier §8, §8a, und §9 zu nennen.


Hauptstraße – Einspruch gegen die Abgabebescheide nicht versäumen

Satzung der Gemeinde Windeck
über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren

§ 7 Entstehung, Änderung und Fälligkeit der Gebühr

(1) Die Gebührenpflicht entsteht mit dem Ersten des Monats, der auf den Beginn der regelmäßigen Reinigung der Straße folgt. Sie erlischt mit dem Ende des Monats, mit dem die regelmäßige Reinigung eingestellt wird.

(2) Falls die Reinigung aus zwingenden Gründen für weniger als einen Monat eingestellt werden muss, besteht kein Anspruch auf Gebührenminderung. Ein Minderungsanspruch besteht auch nicht, wenn für weniger als 3 Monate die Reinigung insbesondere wegen Straßenbauarbeiten oder anderer örtlicher Begebenheiten in ihrer Intensität und flächenmäßigen Ausdehnung eingeschränkt werden muss.

(3) Die Nutzungsgebühr wird einen Monat nach Zugang des Gebührenbescheides fällig. Wenn die Gebühr zusammen mit anderen Abgaben angefordert wird, kann ein späterer Fälligkeitszeitpunkt angegeben werden.

Das bedeutet für die Anwohner der Hauptstraße, dass sie ein Anrecht auf Minderung der Gebühren haben.

Übrigens steigen die Gebühren für Winderdienst und Straßenreinigung gegenüber dem vergangen Jahr um knapp 25 % !


Profitieren Sie vom Musterprozess des BDST

Der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen ruft alle Gebührenzahler dazu auf, Widerspruch gegen ihren Abwassergebührenbescheid einzulegen. Bisher legen die meisten Kommunen ihren Berechnungen einen zu hohen Zinssatz zugrunde. Gegen diese Art der überhöhten Kostenkalkulation richtet sich ein Musterprozess, den der BdSt unterstützt. Er fordert, dass sich die Kommunen an realitätsnahen Zinsen orientieren müssen – für faire Abwassergebühren.

Das Widerspruchsformular zum Download gibt es hier.


Sperrung Natursteig Etappe 7

Eine Anfrage beim Rhein-Sieg-Kreis Naturregion Sieg GbR wegen der Dauer Sperrung und der Verkehrssicherungspflicht auf der Etappe 7 – zwischen Dattenfeld Übersetzig und dem Kohlberg bei Dreisel hat folgendes ergeben:

„… wie lange die Sperrung noch bestehen wird, kann ich Ihnen nicht sagen – möchte hier niemanden in Gefahr bringen.

Was es mit der von Ihnen genannten „Versicherungspflicht“ auf sich hat, möchte ich hier nicht explizit erläutern. Gerne können Sie sich in Eigeninitiative hierzu mit den Eigentümern mal austauschen. Ist im Gros der Bürgerverein und der Regionalforst.“ 🥲

Aus der Anwort kann wohl geschlossen werden, dass die Sperrung wohl noch Jahre bestehen bleibt und die Wanderer einen Bogen um Dattenfeld machen werden.

Tourismus ade. 🙁

Das Traurige ist nur, dass es sich eigentlich nur um wenige hundert Meter handelt, weswegen dieser schöne Abschnitt der Etappe komplett gesperrt wurde. Im Bereich der der Stromtrassen konnten die Bäume offensichtlich frühzeitig gefällt werden, auch wenn sie anschließend einfach liegen gelassen wurden.
Nachdem in der Vergangenheit bereits der Radweg (Siegunterhaltungsweg) gesperrt wurde, die gesunden Bäume der Siegpromenade unter Polizeischutz gefällt wurden, wurde jetzt einer der schönsten Teilstrecken des Natursteigs Sieg gesperrt.

Damit noch nicht genug; demnächst wird die L 333 zwischen Altwindeck und Schladern für voraussichtlich 5 Monte gesperrt. Gleichzeitig wird Fahrbahndecke der L 333 zwischen Windeck-Herchen und Eitorf auf 6 km saniert, sodass es zu erheblichen Behinderungen kommt.
Wenn diese offensichtlichen unabgestimmten Aktionen so weitergehen, ist Dattenfeld demnächst nur noch mit dem Hubschrauber erreichbar. 🥲